Beauty – Review Naturkosmetik Dr. Hauschka

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich müsste ich doch ein viertes, fünftes… Kind bekommen. Denn ich hatte in allen Schwangerschaft das Glück umwerfend auszusehen, wenn ich das mal so schreiben darf?! Ich hatte in den Schwangerschaften glänzendes, volles Haar, feste, lange Fingernägel und eine Haut wie ein Babypopo. Und kaum ist das Baby da, herrscht Hormonchaos! Meine zu Unreinheiten neigende Mischhaut zeigt sich von ihrer „besten Seite“, sprich, ich sehe aus wie eine pubertierende 12jährige! Pickel in der T-Zone, vor allem am Kinn und Hals, meine Haare fallen büschelweise aus – bald habe ich die gleiche Frisur wie meine Mini, nämlich eine Glatze – und die Fingernägel, naja, reden wir mal lieber gerade nicht drüber. Hinzu kommt noch der sehr akute Schlafmangel, also umwerfend, das ist jetzt fünf Monate her…

Dass man für eine schöne Haut viel schlafen soll, viel Wasser trinken soll, sie adäquat pflegen soll und sich auf jeden Fall gut ernähren soll, das wissen wir ja eigentlich alle. Ja genau, eigentlich! Denn als DreifachMommy mit hohem Stresspegel und enormen Schlafmangel gibt frau sich zwar Mühe mit der  Ernährung, aber  *räusper*, die „Belohnungsschokolade“ ist für Pickel nicht gerade förderlich, aber tut soooo gut – emotional zumindest, für ein Weilchen…

…bis sich das schlechte Gewissen meldet!

Aber ich bin ja nicht nur Mutter, sondern auch Frau! Also wollte ich zumindest wieder eine ganz annehmbare Haut haben. Der Haarausfall dauerte bei meiner älteren Tochter acht Monate, hörte dann von alleine wieder auf, also hoffen wir mal. Aber die Pickel müssen weg!

Da ich ja schon vor einer gaaaaaanzen Weile auf Naturkosmetik umgestiegen bin und mich schon immer die Produkte von Dr. Hauschka reizten, schrieb ich die Firma WALA einfach mal an.
Vorweg ist zu sagen, dass dieser Beitrag nicht gesponsort ist! Ich schilderte also mein Problem und war sichtlich überrascht, als ein paar Tage später ein kleines Päckchen hier eintraf mit Probepackungen (Probiergrößen) der Pflege von Dr. Hauschka. Ebenfalls in dem Paket fand ich eine Broschüre und eine individuelle Pflegeempfehlung für meinen Hauttyp. Das nenne ich mal Kundenorientierung und Service! Super!

Probierset Hauschka

Also begann ich direkt mir die Lektüre reinzuziehen und fand das Konzept super. Etwas ungewöhnlich, dass man abends keine Creme o.ä. aufträgt, sondern nur ein Tonic. Die Haut solle nachts lernen, da sie da auf Hochtouren arbeitet, den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt selbst zu regulieren. Schon einleuchtend. Ich ließ also jegliche andere Pflege weg und testete die Probiergrößen von der Gesichtswaschcreme, den klärenden Tonikum, der Gesichtsmilch und dem Gesichtsöl. Und ich war (und bin es immernoch) hellauf begeistert! Angenehme Gerüchte und Konsistenzen, sehr sparsame Anwendung und ich hatte ein tolles Hautgefühl.

Nun ja, ich wollte diese Pflegeserie haben. Kostet schon was. Aber da man wirklich nicht viel braucht von den einzelnen Produkten, machte ich beim nächsten Besuch in meinem Bioladen einen Großeinkauf an Dr. Hauschka-Präparaten.

Pflegeserie

Zu den Probiergrößen investierte ich noch in  eine Augencreme – Frau Mitte Dreißig kommt da nicht drumrum -, in die Reinigungsmaske, um eben den Unreinheiten den Kampf anzusagen und in eine 28tägige Nachtkur.

I love it!

Meine Haut ist noch nicht 100% rein, aber viel besser und ich habe ein wirklich tolles Hautgefühl.

Ich reinige meine Haut morgens nun mit der Waschcreme, nutzte im Anschluss das klärende Gesichtstonic, trage die Augencreme sanft auf und vermische dann die Gesichtsmilch, die rein Feuchtigkeit spendet mit dem Gesichtsöl, was die Poren verfeiniert und den Fetthaushalt ausgleicht. Dann starte ich mit meinem gewohnten Make Up.

Pflegeserie

Abends nehme ich das Make Up erst runter (hier nutze ich allerdings Bioderma), wasche dann auch wieder mein Gesicht mit der Waschcreme und sprühe dann nur noch das Tonic auf. Da die „fehlende Nachtpflege“ für meine Haut erst mal ungewöhnlich war, spannte sie anfangs leicht. Deshalb holte ich mir die Nachtkur, um ab und an etwas mehr Feuchtigkeit zuzuführen. Einmal wöchenltich nutze ich abends noch die Maske.

 

Nachtkur
Pflegeserie

Jeder Hauttyp ist ja anders, aber für mich ist das Konzept schlüssig und ich fühle mich sehr wohl mit der Pflege von Dr. Hauschka, dass nichts anderes mehr infrage kommt. Und den Rest müssen die Hormone tun, wenn sich da endlich alles wieder einpendelt 🙂

Dr.Hauschka

Liebe Grüße von Eurer LifestyleMommy

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s