Kids – Update BLW und Stillen (nach fast einem Jahr)

Stillen

Hallo Ihr Lieben,
meine Kleine wird nächsten Donnerstag ein Jahr! Ein Jahr! Irgendwie lasse ich gerade so viel Revue passieren, schwelge in Erinnerungen, denke nach, der Grad zwischen Lachen und Weinen ist schmal. Glaube das ist normal. Bei mir ist es normal. Irgendwie bringt dieser erste Geburtstag das mit sich.
Aber Zeit Euch ein Update über ihr Essverhalten zu geben.

Wie Ihr wisst, habe ich fast sieben Monate voll gestillt, dann wollte ich mit Beikost starten und Mini zeigte deutlich, dass sie jegliche Form von Brei ablehnt. Und dies vehement. Also machte ich mich über Baby-led weaning schlau, wozu es ja schon mehrere Posts hier gibt. Damit fuhren wir ganz gut, auch wenn der Beginn zögerlich war, das Stillen lange lange lange die Hauptnahrungsquelle war.
Irgendwann wurde das Gematsche weniger und so mit neun/zehn Monaten hatte ich den Eindruck sie nimmt nun wirklich Nahrung über BLW auf. Ab dann wurde es herrlich entspannt! Ich kochte nicht mehr extra, sondern ob zu Hause oder im Restaurant, sie bekam das, was wir essen. Durch die anderen Zwei koche ich ohnehin recht ausgewogen, gesund und kindgerecht und sie war und ist glücklicherweise sehr experimentierfreudig und probiert alles (natürlich mag sie nicht alles).

Bis vor drei Wochen stillte ich aber in 24 Stunden noch ca. fünf mal. Irgendwie waren meine Gefühle da ambivalent. Auf der einen Seite genießte ich es, diese Zweisamkeit zwischen ihr und mir, diese Innigkeit und das Gefühl „sie ist ein Baby“ (ich weiß ja nun, wie schnell die Babyzeit vorbei geht) und das Wissen, dass es das letzte Mal sein wird. Auf der anderen Seite war ich doch sehr gebunden, vermisste langsam etwas Freiheit. Mal auszugehen, mal ein Gläschen Wein zu trinken, sie mal bei Papa oder Oma zu lassen ohne Angst, sie könnte mich brauchen…

Tja und dann kam der Tag X, genauer gesagt der 6.3.15, an dem sie auf einmal „richtig“ mitgegessen hat und tagsüber die Brust gar nicht verlangte, auch abends nicht. Und das ist so geblieben. Ich stille sie nachts-morgens, also sie schläft von 19 Uhr an und wird zwischen 3:00 und 5:00 Uhr morgens wach. Dann hole ich sie zu mir ins Bett und stille sie. Lange. In Ruhe. Das Haus ist still. Nur sie und ich. Und das ist wunderbar. Schön. Auch wenn ich oft nicht mehr einschlafen kann, das ist unsere Zeit. Sie schläft dann an mich gekuschelt wieder ein und ich höre ihrem Atem zu.
Ich bin froh und dankbar sie nähren zu können, bin auch froh über Stücke zurückgewonnenener Freiheit und bin froh, dass ich jederzeit die Option habe zu stillen, sie aber auch mal etwas „abgeben“ zu können.

Gestern waren wir zu Fünft in der Therme, Schwimm-Bade-Wellnesstag. Mini war ewig mit im Wasser, irgendwann zu müde zum Essen, zu aufgedreht, um in dem Bad zur Ruhe zu kommen. Ich legte sie einfach an, sie trank und fand so zur Ruhe, dass sie letztendlich eingekuschelt auf der Liege ihren Mittagsschlaf hielt, während die Geschwister tobten!

Ich stille gerne und bin auch noch nicht bereit abzustillen. So ist es gut. Wenn sie krank ist und Nahrung verweigert, stille ich vermehrt, ansonsten bin ich mit unserem frühen Morgen gerade sehr zufrieden.

Liebe Grüße von Eurer LifestyleMommy

Advertisements

4 Kommentare zu „Kids – Update BLW und Stillen (nach fast einem Jahr)

  1. Liebe Lifestylemommy, ich verfolge Deinen Blog seit einiger Zeit mit großem Interesse (meine Kleine ist ca.1Monat älter als Deine)..bei uns ist es ähnlich, ich dachte auch lange Zeit, ich werde wohl ewig stillen, weil sie in dem klassischen Breialter es überhaupt nicht interessant fand, Brei zu essen, also hab ich auch BLW gemacht und sie alles mögliche probieren lassen, aber es war lange nur Spiel und kaum nennenswerte Mengen…aber nun seit Anfang Februar ist es besser und ich stille sie nur noch nachmittags einmal (und zum Einschlafen und früh morgens) und sonst isst sie viel mehr tagsüber. Es gibt schon auch immer wieder Tage, wo es mir zuwenig vorkommt, aber grundsätzlich verlangt sie auch gar nicht mehr nach der Brust. Mal mag sie mehr Stückiges und selber-essen, sie will unbedingt selbst mit Löffel essen – mal mehr Breiiges (den Getreideobstbrei mag sie und Haferflocken zum Frühstück).

    Bin gespannt wie das weitergeht.
    Ansonsten mach weiter so mit dem Blog! 🙂

    Liebe Grüße,

    Julia

    1. Liebe Julia, herzlichen Dank für Dein nettes Feedback! Ich glaube wir müssen den Minis einfach vertrauen, sie holen sich wirklich das, was sie brauchen. Ich finde es bei BLW so erstaunlich und so toll, dass sie erst -sagen wir mal – spielen und auf einmal wirklich essen und sich das holen, was sie brauchen. Alles Liebe Bea

  2. Bei uns fing die Geschichte genauso an. Ein absolutes Stillbaby, dass auch nie aus einer Flasche trinken oder an einem Schnuller saugen wollte. Brei wurde dann schließlich auch gänzlich verweigert, so dass sie eben auch feste, handgerechte Nahrung angeboten bekam. Anfangs aß sie gerne Obst, wenn auch nur wenige Sorten, irgendwann dann auch gerne kleine Stücke Brot. Schön und gut, nur leider hat sie seitdem keine nennenswerte Steigerung erlebt und wird auch mit inzwischen 16 Monaten fast noch ausschließlich gestillt. Sie probiert nicht gerne und weigert sich auch gefüttert zu werden. Eine Neugier an unserem Essen besteht auch nicht, angebotenes wird kopfschüttelnd abgelehnt. Sie ist gut genährt und auch ein sehr ausgegliches Menschlein, aber für mich ist diese Situation sehr belastend und eben auch einengend. Irgendwann wird sie wohl anfangen zu essen, aber so richtig vertraue ich nicht mehr in ihre Fähigkeiten. Ich beeneide alle, bei denen es so unkompliziert verläuft.

    1. Liebe Claudia, ich weiß, es ist jetzt leicht gesagt, ihr die Zeit zu geben und darauf zu vertrauen, dass sie irgendwann mehr Nahrung zu sich nimmt und das Stillen weniger wird. Ich weiß aber auch, dass es „belastend“ sein kann (auch wenn man gerne stillt), wenn man so „eingeengt“ ist. Ich drücke Euch die Daumen, dass sich bald ein Weg ergibt, mit dem Ihr beide soweit zufrieden sein könnt. Alles Liebe, Bea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s