Kids – Inspirationen für eine Halloweenparty

Hallo Ihr Lieben,
verratet mir doch mal, wird bei Euch Halloween gefeiert?
Muss ja zugeben, jahrelang habe ich mich irgendwie nicht damit anfreunden können, fand es suspekt diesen amerikanischen Brauch hier zu übernehmen. Aber mit Kindern ändert sich so einiges. Wir haben Halloween eigentlich nie thematisiert, aber durch Kindergarten, Schule und Freunde lernten unsere Kinder diesen Brauch kennen und letztes Jahr wollten sie erstmalig „Halloween feiern“ mit Verkleiden und durch die Straßen-Ziehen.
Wenn Eure Kinder sich also auch über eine Halloweenparty freuen würden, dann habe ich heute einige Food-Impressionen für Euch!
Ein kleines Kinderbuffet, wo für jeden Geschmack was dabei sein dürfte und außer ein paar „Vampiren“ wird hier auch nichts Süßes serviert, denn wenn sie später wirklich noch in der Nachbarschaft klingeln gehen, gibt es davon noch genug.
Das Buffet ist überwiegend kalt. Als Hauptspeise gibt es hier – ganz passend – Kürbispommes mit Sour Cream.
Halloween Kürbispommes
Die Zubereitung ist simpel und gut vorzubereiten:
Einen Hokkaidokürbis waschen und mit Schale in schmale Streifen schneiden. Die Streifen am besten in eine Schüssel geben, mit etwas Rapsöl und Gewürzen je nach Geschmack (ich habe eine Gemüsegewürzmischung von Lebensbaum benutzt), z.B. Salz, Rosmarin, Paprika vermengen. Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Bachblech mit Backpapier auslegen, die Kürbisstreifen darauf verteilen und ca. 15 Minuten backen.
Bei uns gibt es als Sour Cream Soyaghurt mit Kräutern und Gewürzen und einem Spritzer Zitrone vermengt. Wer eine „richtige Sour Cream“ machen möchte, der vermischt folgende Zutaten miteinander:
4 EL Mayonnaise, 4 EL saure Sahne, 4 EL Magerquark und 4 EL Schmand, gibt Salz, Pfeffer und ggf. etwas Knoblauch hinzu und hebt auch die Kräuter (vor allem Schnittlauch in Röllchen geschnitten) unter.

Auf unserem Buffet findet Ihr weiterhin viel orangenes Obst und Gemüse. Orangene Tomaten, Mini Paprika, Mangochips und Mandarinen, die einfach mit einem Edding auf der Schale mit „Kürbisgesichtern“ bemalt werden, so habt Ihr die Deko auch schon fertig!
Halloween Mandarinengesichter
Halloeween
Halloween
Bananenspieße, die ein Gespenst darstellen, gibt es auch noch. Dazu die Bananen halbieren und aufspießen, mit Schokodrops ein Gesicht verzieren. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell so Obst gegessen wird 😉
Halloween
Wer es lieber herzhaft mag, für den gibt´s Spinnen!
Halloween Spinnencracker
Ganz typisch für unsere Wohngegend, nämlich Rheinhessen, habe ich Spundekäs´ gemacht und mit Crackern und Salzbrezelchen diese Spinngen kreiert.
Anregungen dafür habe ich auf Pinterest gefunden, wer mal sehen mag, was ich so pinne, der folgt mir gern {hier geht´s lang}.
Zurück zu den Spinnen:
Cracker mit Spundekäs´ bestreichen, die Brezelchen als Beine abbrechen und reinstecken, mit weiterem Cracker zudecken, aus Quark und (hatte nichts anderes, passt zwar nicht ganz, sieht aber gut aus) Schokodrops Augen formen. 🙂
Zubereitung Spundekäs´:
Eine Zwiebel ganz ganz fein hacken, mit 250g Frischkäse und 250g Quark (kein Magerquark) und ganz viel Paprikapulver edelsüß, etwas Salz und Pfeffer vermengen.
Halloween
Aus einem bekannten „Babykäse“ habe ich ebenfalls noch Gesichter geschnitzt und mit den Vampiren auf dem Tisch verteilt.

An Deko benötigt Ihr nur ein schwarzes Tischtuch, für die Mamas orangene Rosen, orangene Servietten und das Essen, schon ist ein hübscher Halloweentisch gedeckt. Verteilt die Vampire und die Käsegesichter einfach quer, die Bananenspieße habe ich in ein Glas gesteckt und dann die Servierplatten mit dem – ja teilweise auch dekoriertem Essen – verteilt.
Halloween

Ich wünsche Euch eine „gruselige Halloweenparty“, viel Spaß und guten Appetit,
Eure LifestyleMommy

Advertisements

5 Kommentare zu „Kids – Inspirationen für eine Halloweenparty

  1. Das ist ja eine tolle Inspiration! Unsere Kleine ist erst 20 Monate, also werden wir das mit dem Halloween feiern erstmal noch lassen, aber für die kommenden Jahre ist da dann sicher was dabei.
    Und Spundekäs gibt es hier auch oft, wenn auch bislang nicht in Spinnenform!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s